Joomla Modules

Streuobstwiese

 

5 Streuobstwiese oben links

5 Streuobstwiese oben rechts

Vorbei an der Stellmacherei und der Durchfahrtscheune führt ein kleiner Weg durch den Haselnusshain zur Streuobstwiese. Über 50 Obstbäume - alte Obstsorten, versehen mit Namensschildchen stehen hier seit 2006 und freuen sich auf kleine und große Besucher. Auf dem Lehrpfad erfahren wir die “6 Wünsche eines Apfelbaumes“ und warum Insekten ein Hotel benötigen. Während der Vegetationsperiode finden Biene, Hummel & Co auf dem angelegten Blühstreifen ein abwechslungsreiches Nahrungsangebot. Am 16. August war Richtfest und am 27. Oktober 2013 erfolgte die offizielle Einweihung der Obstscheune auf der Streuobstwiese. Den Besucher erwartet das Thema: Erlebniswelt Alte Obstsorten im Wendland - erlebbar und erfühlbar.

 

Im Inneren der Scheune finden Sie eine moderene, künstlerisch gestaltete Ausstellung vor. Während sich Erwachsene über Streuobstwiesen und alte Apfelsorten informieren, können die "kleinen Entdecker" an den installierten E-Books spielerisch in das Thema eintauchen. Während der Saison finden regelmäßig Aktionen und Kurse unter fachkundiger Anleitung statt. Ermöglicht wurde dieses Projekt durch den Landschaftspflegeverband Wendland-Elbetal e. V.

 

Ab Frühjahr 2017 soll auf dem vorderen Teil der Streuobstwiese eine kleine Leineschaf-Herde die Pflege übernehmen. Und auf dem hinteren Teil der Wiese werden – statt der Skudden – voraussichtlich Ziegen Einzug halten. Den kleinen Unterstand bauten Schüler der Elbauenschule in Gartow unter Anleitung von Detlev Duske. Thomas Martens aus Lübeln wird sich auch weiterhin um die Tiere kümmern.

 

Weitere Informationen unter:

www.lpv-wendland-elbetal.de

www.route-der-alten-obstsorten-im-wendland.de

 

5 Streuobstwiese unten links5 Streuobstwiese unten rechts