Suche

Unsere Adresse

Rundlingsmuseum

Wendlandhof Lübeln
Lübeln 2
29482 Küsten
Tel.: 05841/9629-0
Fax: 05841/962929
E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Online-Besucher

Heute21
Gesamt28249

Guests : 2 guests online
  • teaser-set-3-1.jpg
  • teaser-set-3-2.jpg
  • teaser-set-3-3.jpg
+++ Museumsticker+++Bunte Vielfalt im Blühstreifen auf der Streuobstwiese+++Hexenkräuter & Heilkräutertage - 2.8.+3.8. - siehe Menüpunkt: Was kommt 2014+++Sommerferienprogramm für kleine Museumsentdecker vom 4.8. bis 29.8. - siehe Menüpunkt: Was kommt 2014+++Pflaumen, Zwetschgen, Mirabellen - Fachvortrag mit Jörg Knaak, 7. August 2014 siehe Menüpunkt: Was kommt 2014+++Museumsschmiedekurse - Termine 2014 siehe Menüpunkt: Aktuelles+++"Erlebnis Garten" - ein Begleitheft durch attraktive Gärten der Flusslandschaft Elbe und des Wendlands als Download siehe Menüpunkt: Aktuelles +++ Wissenswertes zu unseren Museumsgärten siehe Menüpunkt: Über uns/Gärten +++ Der neue Museumsflyer in deutscher und englischer Sprache - 22 Erlebnispunkte auf dem Museumsgelände siehe Menüpunkt: Download +++ Museumsticker +++

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ist ein Rundlingsdorf? Warum ist das Dorf rund? Im Freilichtmuseum Wendlandhof Lübeln dreht sich alles um diese Themen. Das Museum und das Dorf Lübeln vermitteln anschaulich eine dieser erhaltenen Siedlungsformen. An 22 Erlebnisstationen auf dem Museumsgelände, davon 13 historische Gebäude, wird das Leben und Arbeiten der Menschen vor rund 200 Jahren lebendig: Entdecken, wie die Urgroßeltern lebten!

 

Von April bis Oktober bietet das Rundlingsmuseum vielfältige Veranstaltungen und Aktionstage für die ganze Familie. Soweit die Witterung es zulässt, sind auch in der Zeit von November bis März Besichtigungen möglich. Auf Anmeldung führen fachkundige Begleiter Gruppen über das Gelände und erläutern die Geschichte und die Besonderheiten der reetgedeckten Niederdeutschen Hallenhäusern, der Nebengebäude und der Handwerkerhäuser - Einblicke in das Leben des 19. Jahrhunderts. Den Museumshandwerkern kann gerne über die Schulter geschaut werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Entdeckerlust - schlendern Sie über das Museumsgelände, es gibt Altes und Neues zu erkunden!

 


                                                                                                                                                                                                               

Bunte Vielfalt im Blühstreifen auf unserer Streuobstwiese