+ + + Am 22. Juli um 18 Uhr MuseumsMusik mit Eberhard Malitius + + + Kleiner Töpfertag im Museum zum Schauen & Mitmachen am 30. Juli + + +

Willkommen im Rundlingsmuseum

Vom 1. April bis 31. Oktober 2017 ist unser Museum wieder von Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

MuseumsmusikMalitius
 

Kulturelles, Historisches, Kurse, Handwerk, Musik

Volles Juli-Programm im Rundlingsmuseum Wendlandhof Lübeln

 

Kaninchen■ Im Juli kommen die Freunde des Figurentheaters voll auf ihre Kosten - das 4. Internationale Marionetten-Festival Lüchow-Dannenberg findet ausschließlich auf dem Gelände des Freilichtmuseums statt. Weitere Informationen zum Programm unter www.marionettenfestival.de.

Parallel beginnt der „Einzug der Marionetten“ (aus der Sammlung Dr. Fortmann) als Vorboten. Bis zum Ende des Festivals können die Besucher in den historischen Häusern vielerlei skurrile Gestalten entdecken.Plakat Ton

■ An den Wochenenden wird wieder am Webstuhl, Spinnrad oder in der Stellmacherei altes Handwerk gezeigt. Ein Abstecher in die Töpferei und die Schmiede lohnt auch in der Woche.

■ Musikfreunde kommen am 22. Juli ab 18.00 Uhr auf ihre Kosten, wenn Eberhard Malitius im Rahmen der Reihe „MuseumsMusik Lübeln“ zu einem Liederabend zum Thema Alt werden und alt sein" ins Rundlingsmuseum einlädt.

■ Am Sonntag, den 30. Juli von 11.00 bis 17.00 Uhr können Sie beim kleinen Töpfertag einen Einblick in die Vielfalt der Töpfer- und Brenntechniken erhalten und auch gleich selber mitmachen.

■ Last but not least: Unsere Marderkaninchen im Hasenrundling haben Nachwuchs bekommen, aufgrund der beim letzten Unwetter stark in Mitleidenschaft gezogenen Anlage aber vorübergehend das Quartier gewechselt. Wer Interesse hat, kann nach wie vor bei uns für wenig Geld junge Tiere dieser gefährdeten alten Nutztierrasse erwerben. Sprechen Sie uns diesbezüglich bitte an!

 

 

Im Veranstaltungskalender finden Sie alle TERMINE 2017 (bitte jeweils anklicken zwecks detaillierter Infos). Impressionen früherer Veranstaltungen finden Sie HIER.

 

Seit dem 1. Januar 2016 ist der Landkreis Lüchow-Dannenberg wieder selbst Betreiber seines Museums. Im Juni wurde der Agrarwissenschaftler Dr. Manfred Fortmann mit der kommissarischen Leitung beauftragt. Unterstützt wird er durch ein kleines Team fester Mitarbeiter, den Rundlingsverein (www.rundlingsverein.de) und eine Gruppe von Kunsthandwerkern, deren Verkaufsausstellung im Foyer des Museums Sie sicher begeistern wird. Kleine und große Geschenke für sich oder Freunde und Verwandte sind hier zu finden. Kunsthandwerk und Bücher werden ebenso angeboten wie regionale Produkte und Seifen aus Schafsmilch und Honig.

 

KunsthandwerkUnser Museum ist eingebettet in die ursprüngliche Rundlingslandschaft im östlichen Teil Niedersachsens.

Was ist ein Rundlingsdorf? Warum ist das Dorf rund? Im Freilichtmuseum Wendlandhof Lübeln dreht sich alles um diese Themen. Das Museum und das Dorf Lübeln vermitteln anschaulich eine dieser erhaltenen Siedlungsformen, die bereits um 1150 erwähnt wurden. Auch das Thema "Entdecken, wie die Urgroßeltern lebten" wird an 22 Erlebnisstationen auf dem Museumsgelände, davon in 13 historischen Gebäuden sichtbar. Das Leben und Arbeiten unserer Vorfahren vor rund 200 Jahren! Den Museumshandwerkern kann gerne über die Schulter geschaut werden. Erleben SIe, wie mit Liebe zum Detail Handwerkliches entsteht. Auf Anmeldung führen fachkundige Begleiter Gruppen über das Gelände und erläutern die Geschichte und die Besonderheiten der reetgedeckten Niederdeutschen Hallenhäuser, der Nebengebäude und der Handwerkerhäuser – ein Spaziergang durch die Jahrhunderte. In der neu erbauten Obstscheune auf der Streuobstwiese informiert eine moderne, künstlerisch gestaltete Ausstellung über "Alte Obstsorten". "Kleine Museumsentdecker" können spielerisch in das Thema "Apfel, Birne & Co." eintauchen.

 

 

Frühlingserwachen im Museum

DSC 0136DSC 0120

DSC 0104DSC 0084

 

Ehrenamtler gesucht!

Aufgrund der umfangreichen und vielfältgen Aufgaben ist das Freilichtmuseum auf ehrenamtliches Engagement angewiesen. „Jede Hilfe ist willkommen“, so Dr. Fortmann, „auch wenn es nur für wenige Stunden ist!“ Unter Tel. 05841-962930 steht der Museumsleiter gern für Anfragen zur Verfügung.

 

 

Willkommen Mitte linksaWillkommen Mitte rechtsaWillkommen Mitte linksbWillkommen Mitte rechtsb

 

Willkommen unten links hochWillkommen unten rechts1Willkommen unten rechts2